Nach einem Generationswechsel des über 100 Jahre alten Familienbetriebes stellten sich die neuen Inhaber die Frage, ob ihr Leistungsprofil noch dem einer klassischen Gärtnerei entspricht. So wurde unter Beibehaltung des fest etablierten Familiennamens aus Gärtnerei Boock nun BOOCK Gartenkultur. Das Spektrum des Corporate Design reichte von der klassischen Geschäftsausstattung über Faltblätter, Anzeigen und Fahrzeugbeschriftung bis zu wegweisenden Stelen im Verkaufsgarten.